Sport

Die ganze Menschheit teilt sich in drei Klassen. Solche, die unbeweglich sind, solche, die beweglich sind, und solche, die sich bewegen.

Aus dem Arabischen

Das Fach Sport am Max-Delbrück-Gymnasium unterrichten momentan 10 Kolleginnen und Kollegen.

Unterrichtsstätten sind zwei Sporthallen, die Schwimmhalle Thomas-Mann-Straße, der Brosepark und der Schulhof. Einen richtigen Sportplatz haben wir leider nicht.

Trotz der Rahmenbedingungen, die eine Austragung von Olympischen Spielen nicht zulassen würden, wird bei uns eine gute Arbeit geleistet.

„Das Schulfach Sport ist überflüssig, unsinnig und ungerecht.“

Eine solche Meinung kann man vertreten, denn nicht jeder muss Spaß daran haben, sich zu bewegen. Und sicherlich kann auch schlechter Sportunterricht dazu beitragen, dass junge Menschen sich dem Sport verschließen.

Glücklicherweise entspricht oben genannte Sichtweise aber nur einer kleinen Minderheit. Am Max-Delbrück-Gymnasium gehört Sport zu den beliebtesten Schulfächern und nimmt einen festen Platz im Unterrichtsalltag ein.

Und das ist auch gut so, denn Studien belegen, dass Sportler körperlich und geistig deutlich fitter sind, als der uns allen bekannte Couch-Potato.

Die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches Sport arbeiten täglich daran, dem Doppelauftrag des Sportunterrichts gerecht zu werden: den Schülerinnen und Schülern eine Qualifikation zur Teil-habe an der Sport- und Bewegungskultur zu ermöglichen (Erziehung zum Sport) als auch eine Entwicklungsförderung durch Sport und Bewegung (Erziehung im Sport) zu erreichen.

In der Praxis umfasst der Sportunterricht in der Sekundarstufe I drei Wochenstunden, wobei hier weit-gehend koedukativ gearbeitet wird. Dies bedeutet, dass Jungen und Mädchen gemeinsam unter-richtet werden.

Den inhaltlichen Schwerpunkt bilden die traditionellen Sportarten Leichtathletik, Basketball, Volleyball, das Turnen, die Gymnastik und das Kämpfen & Raufen. Darüber hinaus bietet der Unterricht Platz für weitere Sportarten wie Floorball, Badminton, Fußball und Tischtennis.

In der Oberstufe bzw. Qualifikationsphase wählen die Schülerinnen und Schüler aus einem umfang-reichen Angebot Sportkurse aus, welche dann für jeweils ein Semester belegt werden.

Außerdem besteht  bei uns die Möglichkeit, Sport als 4. Prüfungsfach im Abitur zu belegen.

Neben dem Unterricht sind unsere Schülerinnen und Schüler in ganz Berlin präsent. Seit Jahren be-teiligen wir uns erfolgreich an zahlreichen Wettbewerben (Crosslauf, Volleyball, Fußball, Handball, Basketball und Schwimmen) und konnten in jüngster Vergangenheit große Erfolge verbuchen.

Sehr begehrt sind bei uns in jedem Jahr die Plätze für die Ski- und Snowboardfahrt nach Tirol.

Nächsten Sommer wird es für Sportbegeisterte erstmalig ein Camp im Wellenreiten an der portugie-sischen Atlantikküste geben.

Text: R. Garbotz