Am 23. April 1616 starben William Shakespeare und Miguel de Cervantes und seit November 1995 ist ihr gemeinsamer Todestag der von der UNESCO ausgerufene Weltbuchtag.

Auch in diesem Jahr findet im Rahmen des Spanischunterrichts der Klassen 7-9 wieder der Día del Libro - Tag des Buches -  statt. Zum ersten Mal wird dieses Ereignis gemeinsam von den SpanischlehrerInnen der beiden Pankower Gymnasien Rosa-Luxemburg und Max-Delbrück ausgerichtet.

Spanisch wird von fast 400 Millionen Menschen auf vier Erdteilen gesprochen und ist so neben Mandarin und Englisch eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Die spanische Sprache eröffnet den Zugang zu ganz unterschiedlichen europäischen und außereuropäischen Kulturen, denn sie bietet gleichermaßen Einblicke in die regionale Vielfalt der iberischen Halbinsel und in die Traditionen, Kulturen und politisch heterogenen Gesellschaften der lateinamerikanischen Länder, in denen Spanisch gesprochen wird.

Spanisch gewinnt zudem zunehmend als Welthandels- und Konferenzsprache an Bedeutung. Wie Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch und Russisch ist Spanisch UNO-Sprache und als Amts- und Verkehrßprache in vielen anderen internationalen Organisationen vertreten. Im Zuge der fortschreitenden Globalisierung wirtschaftlicher und auch politischer Prozesse nehmen die persönlichen und beruflichen Kontakte mit spanischsprachigen Ländern bzw. mit spanischen Muttersprachlern im In- und Ausland stetig zu.

In diesem Zusammenhang wächst auch das Interesse an Mehrsprachigkeit. Hier kann das Beherrschen der spanischen Sprache den Zugang zu weiteren romanischen Sprachen eröffnen. Das Spanische ist eine Kultursprache und hat als solche eine vielfältige künstlerische Produktion aufzuweisen. Historische und aktuelle spanische und hispanoamerikanische Literatur, Musik, Filme und bildende Kunst sind international bedeutsam; ihre Kenntnis ermöglicht die Teilhabe an einem tiefer gehenden interkulturellen Dialog. Der systematische Aufbau sprachlichen Wissens und Könnens ist eine wichtige Grundlage des Unterrichts.

Daneben erhalten die Lernenden im Spanischunterricht auch die Gelegenheit über Sprache zu reflektieren und z. B. sprachliche Regelmäßigkeiten zu erkennen. Außerdem lernen sie, sowohl kooperativ als auch selbstständig den fremdsprachlichen Lernprozess zu gestalten und beurteilen. Der Erwerb des Spanischen als zweite Fremdsprache kann auf den bereits vorhandenen Sprachlernerfahrungen der Schülerinnen und Schüler aufbauen.

 

 

Projekte

Día del libro (seit 2011)

Joomla templates by a4joomla