Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

in Berlin leben Jugendliche aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern,oma22 denen es aufgrund ihres spezifischen Status als Flüchtlinge kaum möglich ist, am öffentlichen Diskurs  teilzuhaben. Viele von ihnen leben ohne Familie oder engere Verwandte in Berlin, und den meisten fehlt - nicht nur aufgrund der Sprachbarriere - eine Möglichkeit des Ausdrucks und Austauschs, wie ihn eigentlich nur ein vertrauter, familiärer Rahmen bieten kann. Diese Jugendlichen werden in dem Projekt „Das kannst du deiner Oma erzählen...“ einmal zu Wort kommen.

Joomla templates by a4joomla