Im November/Dezember 2010 war im studio100 etwas sehr Interessantes zu sehen: die Wanderausstellung „Jüdisches Leben in Pankow - vom Anbeginn zum Neubeginn“.

 

Am 9. November wurde die von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes und dem Bund der Antifaschisten Berlin Pankow e.V. erarbeitete Ausstellung von Dr. Inge Lammel, die als Zeitzeugin Ergreifendes zu berichten wusste, eröffnet.

Weil der Fachbereich Geschichte die Ausstellung an die Schule geholt hatte, konnten die Schüler und Schülerinnen im Geschichtsunterricht sehen und lesen, wie jüdisches Leben in unmittelbarer Schulumgebung erblühte, verfolgt und vernichtet wurde.

So manchen Ort in Pankow sieht man jetzt vielleicht mit etwas anderen Augen.

  • 3.13_Medium
  • 3.14_Medium
  • 3.1_Medium
  • 3.5_Medium
  • 3.7_Medium

Fotos: Becker

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla